Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus Wien und der Welt

Wenig Romantik in einer zubetonierten Adventzeit. Trotzdem besinnliche Tage wünschen Elisabeth und Manfred!

© Elisabeth und Manfred Bielesch, 1020 Wien
© Elisabeth und Manfred Bielesch, 1020 Wien

======

Rotraud A. Perner & ihr Team
wünschen
gesegnete Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2018

======

wird lfd. ergänzt

Werbeanzeigen

Erste Hilfe bei Werbungsfrust und Einkaufsdepression:

 

 G  E  L  A  S  S  E  N  H  E  I  T

 😉

Ab 4:35 https://www.youtube.com/watch?v=6qXwuAkqpZg

Männer im Baumarkt https://www.youtube.com/watch?v=QjiA1LCX3VM

Weihnachtsstress https://www.youtube.com/watch?v=M3LVX_OoRT4

Dem Kunden auf den Fersen:

https://books.google.at/books?id=ZCxwJ1dyOD0C&pg=PT73&dq=schn%C3%A4ppchen+dem+kunden+auf+den+fersen&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjCwOjjjd_XAhWGORoKHZeQAYkQ6AEIJjAA#v=onepage&q=schn%C3%A4ppchen%20dem%20kunden%20auf%20den%20fersen&f=false

Alles Weihnachten 😉
http://www.christinekainz.at/alles-weihnachten/

Medicus: https://medicus58.wordpress.com/2017/11/27/ich-bin-unmensch-hier-kaufe-ich-nicht-ein/

 

Nachtbilder

Zur Sendereihe

25 11 2017 – 22.35 Uhr

Hannes Vyorals lyrisches Jahreszeitenpanorama

„jahrland. kalendergedichte“. Von Hannes Vyoral. Es liest Kristóf Gellén. Gestaltung: Nikolaus Scholz, Redaktion: Edith-Ulla Gasser

“frostkeimer”, “blauhimmel” oder “streulicht”: schon anhand der Kapiteltitel in dieser Gedichtsammlung weiß man, dass hier einer mit den Jahreszeiten und der Witterung lebt. „fragment meines lebens/ ist dieser garten/ aus botanischen büchern / gewachsen“, so beginnt das erste Gedicht. Und das letzte endet mit den Zeilen „im schnee auf der scheune/die stille, die räume/erinnern wir uns“. In dieser Landschaft entfalten sich die Biographien von Menschen und von Monaten: „der alte september/macht auf jung/mit klarer luft“.

Einiges wurde vom Autor konkret verortet: „dunkelsteinerwald, wachau“ liest man da etwa am ende der zeilen, oder „auf dem fahrrad zwischen mörbisch und rust“.

Hannes Vyoral verwendet bewusst sehr reduzierte sprachliche Mittel, und nicht zuletzt dadurch entwickelt sich von Gedicht zu Gedicht eine besondere Art von Reichtum. Was so im Bogen von knapp zweihundert kurzen Gedichten entsteht, ist nicht nur ein “jahrland”, wie der Titel des Bands lautet, sondern auch ein Lebenspanorama.

Hannes Vyoral wurde 1953 in Niederösterreich geboren und lebt heute in Wallern im burgenländischen Seewinkel, sowie in Wien. Seit 1976 ist er freiberuflicher Schriftsteller und Kulturpublizist. Er ist Herausgeber der Lyrik-Buchreihen „podium porträt“ und ”neue lyrik aus österreich“ und Redaktionsmitglied des Magazins ”Buchkultur“. Hannes Vyoral veröffentlichte bis jetzt mehr als 40 Bücher, etwa ein Drittel davon sind Gedichtbände.

Musik

Jan Garbarek & The Hilliard Ensemble

Service

Aus: Hannes Vyoral, „jahrland. kalendergedichte“, edition lex liszt, 2017

 

https://www.christinekainz.at/vyoral-hannes/

Wir waren/sind eine gestörte/kranke Gesellschaft

besonders was männerdominierte Hierarchien betrifft.

Aber auch Männer werden durch Mobbing fertiggemacht…

http://orf.at/stories/2415581/2415580/

http://derstandard.at/2000068105376/Sexualisierte-Gewalt-im-Skisport-Ich-kann-ueber-das-Erlebte-sprechen#forumstart

Vergewaltigung angedroht: Vier Männer gesucht

http://noe.orf.at/news/stories/2879281/

Ausgeforscht: http://noe.orf.at/news/stories/2879477/

Bürgermeister-Debatte

 

Obacht geben!

Die Bürgermeister-Debatte ist entfacht

Wird es der Schieder, besteht die große Gefahr, daß (ßßß;-) er seine Partnerin und Mutter seines Kindes, die Wehsely, nach Wien zurückholt.

Denn: „… Der Elektrokonzern Siemens hat am Donnerstag den Abbau von 6.900 Arbeitsplätzen bekanntgegeben…“ http://orf.at/stories/2415173/

Denn Jänner 2017: https://kurier.at/chronik/wien/wehsely-ruecktritt-neos-wollen-auskuenfte-ueber-siemens-auftraege-im-kav/241.876.294

Aufpassen halt!

Ich bin für Michael Ludwig! 🙂

„Lieber Andreas Schieder“

https://www.pressreader.com/austria/kronen-zeitung/20171117/281788514354573

Felix Roshardt

 

Felix Roshardt

https://www.felix-gmunden.at/

Das freut mich jetzt gewaltig, daß Felix Roshardt, einer aus der alten Garde bei „meinblog“ (siehe: https://www.christinekainz.at/das-waren-wir-bei-meinblog-at/) wieder zum Bloggen zurückgefunden hat (siehe https://www.christinekainz.at/g%C3%A4stebuch/

Felix, ein liebenswerter Mensch, der da über seine Gefühle und sein Leben schreibt.

Lieber Felix, HERZLICH WILLKOMMEN!